Kalyana Yoga

Weltyogatag 2024 – traditionell oder individuell?

Natarajasana im Wald

Der Weltyogatag beruht auf dem Wunsch, das Bewusstsein für die Wichtigkeit gesundheitsfördernder Entscheidungen in der Bevölkerung zu verankern. Yoga zeigt einen Weg auf, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen und die individuelle Gesundheit ganzheitlich zu fördern. Und diese Kernbotschaft soll am Weltyogatag vermittelt werden. Der Zugang zum Yoga üben soll an diesem Tag niederschwellig sein, die Kosten mit freiwilligen Beiträgen gedeckt werden.
Mehr dazu und meine Praxis an dem Tag erfährst du im Blogtext.

30 Minuten Yogapraxis für mehr Klarheit

Schliersee im September 2021, Blick vom Campingplatz

Wie im Newsletter angekündigt, kommt hier eine ausführliche Beschreibung zur Yogapraxis im Video, die dich beim Üben zu Hause unterstützen soll und inspirieren möchte, wie du selbständig Übungen für dich kombinieren kannst. Vielleicht hast du dich auch gefragt, warum ich gerade diese Übungen ausgewählt habe?

Yoga Walk: die natürliche Verbindung von Hatha Yoga, Wald und Achtsamkeit

Stell dir vor, du kannst vor Schmerzen nicht mehr sitzen, liegen oder einfach nur stehen, sondern musst dich bewegen. Weil das eine Weile schon so geht, bist du müde, erschöpft und kannst nur noch langsam gehen. Das war meine Situation im Spätsommer 2015, in der ich zum ersten Mal ganz bewusst gespürt habe, wie heilsam die Wirkung des Waldes ist.

Deine Vorsätze wahr werden lassen mit Yoga Nidra und deinem persönlichen Sankalpa

Sternwerfer

„Seit Jahren nehme ich mir am Anfang des Jahres vor, xy zu tun/zu ändern und es will einfach nicht klappen… .“
„Es gibt da ein Thema, das wünsche ich mir so sehr, ein Herzenswunsch, aber ich weiß nicht, wo ich anfangen soll?“
„Ich bin super motiviert, XY dieses Jahr anzugehen. Wie kann ich sicherstellen, dass es mir gelingt?“
Kommen dir solche Gedanken bekannt vor?

Yoga und die Zeit der Rau(h)nächte

tiefstehende Sonne zwischen Fichten

Die Zeit zwischen den Jahren ist besonders. Yoga darf für mich dabei nicht fehlen. Viele Ratgeber gehen davon aus, dass der/die Leser*in zwischen den Jahren viel Zeit zur Verfügung hat und sich ganz sich selbst widmen kann. Es gibt zahlreiche Berufe, die das nicht erlauben. Vielleicht bist du auch Mama kleiner Kinder oder pflegst ein Familienmitglied. Was nun? Im Text gehe ich u.a. auch darauf ein. Du erfährst außerdem, warum diese Zeit so wertvoll ist und wie du sie für dich nutzen kannst.